ANWENDUNGSGEBIETE DER TCM

Die TCM bietet eine gesunde Alternative oder Ergänzung zur konventionellen Medizin.

Die Indikationen von TCM und Akupunktur sind äußerst vielfältig und reichen von akuten bis zu chronischen Erkrankungen. Im Folgenden sind einige Erkrankungen aufgeführt, die laut WHO (Welt-Gesundheits-Organisation) für die Behandlung mit Akupunktur besonders gut geeignet sind:

Magen-Darm-Erkrankungen
Funktionelle Magen-Darm-Störungen, Magenschleimhautentzündung, Verstopfung, chronischer Durchfall, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)

Gynäkologische Erkrankungen
Unerfüllter Kinderwunsch, Zyklusstörungen (Ausbleiben, Unregelmäßigkeiten oder Schmerzen der Menstruation), Endometriose, Klimaterisches Syndrom, Schwangerschaftserbrechen, Geburtsvorbereitung- und einleitung

Urologische Erkrankungen
Akute und chronische Blasenentzündung, Prostataleiden, Blasenentzündung, Reizblase, Harninkontinenz

Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Funktionelle Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Angina Pectoris, Bluthochdruck, Kreislaufbeschwerden, Durchblutungsstörungen

Hals- , Nasen- , Ohren- und Augenerkrankungen
Nasennebenhöhlenentzündung, Störungen des Geruchs- und Geschmacksinns, Hörsturz, Tinnitus, Schwindel, Glaukom

Erkrankungen des Bewegungsapparats
Rheumatische Erkrankungen, Athrose, Athritis, Ischialgie, Knie- und Rückenschmerzen, Achillessehnenentzündung, Tennis-Ellenbogen

Psychovegetative Störungen
Schlaflosigkeit, Erschöpfungszustände, innere Unruhe, depressive Verstimmung, Angststörungen, Burnout-Syndrom, Bulimie, Adipositas, Entzugssymptome bei Suchterkrankungen

Bronchopulmonale Erkrankungen
Bronchitis, Pseudokrupp, Asthma bronchiale

Neurologische Erkrankungen
Migräne, Spannungskopfschmerz, Trigeminusneuralgie, Fazialisparese, Polyneuropathie, Lähmungen

Hauterkrankungen
Urtikaria, Neurodermitis, Ekzeme, Akne